Schlagwort-Archive: Disco

MIKE CANDYS & LUNAX – LOVE U SO

Mit einem bemerkenswerten Katalog an Chartstürmern, hat sich die Schweizer Hitmaschine Mike Candys im Laufe seiner Karriere zu einer prägenden Größe entwickelt.

MIKE CANDYS & LUNAX – LOVE U SO
MIKE CANDYS & LUNAX – LOVE U SO
Nachdem er in diesem Jahr bereits drei große Singles veröffentlicht hat (Vibe, Lonely Again, Flexin), setzt der talentierte maskierte Produzent seinen beeindruckenden Lauf von 2021 mit seiner gewaltigen Single Love U So zusammen mit der deutschen DJ LUNAX fort!

Mit über 65 Millionen Streams auf ihren Songs, über einer Million monatlichen Hörern auf Spotify und über 10 Millionen Views auf ihre Musikvideos wurde LUNAX zur anhaltend erfolgreichsten Künstlerin im Slap House Genre des vergangenen Jahres. Die 19-jährige “AJ“, startete vor vier Jahren mit der Musik und bekam ihren großen Durchbruch im Frühjahr 2020 unter dem Künstlernamen “LUNAX“.

Neben ihren großen Liveshows, wie z.B. SIO Festival Berlin & Electriczone Festival in der Schweiz, kann LUNAX auch mit ihren Radio und TV Sets überzeugen. So ist sie zum einen regelmäßig auf dem TV Sender Deluxe TV mit ihren Sets zu sehen, sowie bei den größten deutschen Radio Sendern wie BigFM & Energy zu hören.
Mit ihrer gemeinsamen Dance-Hymne “Love U So“ präsentieren sie einen Club-Banger der Spitzenklasse. Wenn du zu diesem Song tanzt, scheint alles andere unwichtig!

Déepalma Ibiza „Winter Moods, Vol. 3“

Déepalma Records veröffentlicht am 10. Dezember die dritte Ausgabe seiner Winter-Compilationreihe ‚Ibiza Winter Moods’.

Palmen, eisgekühlte Cocktails und Meeresrauschen – all das rückt im Winter in weitere Ferne und kann doch ganz einfach musikalisch in die eigenen vier Wände zurückgeholt werden. Während der Winter Einzug hält und sich der Sommer in eine verblassende Erinnerung transformiert, präsentiert das deutsche Deep House-Label Déepalma die dritte Ausgabe seiner beliebten ‚Winter Moods’-Reihe – wie gewohnt zusammengestellt und gemixt von Labelchef Yves Murasca und dem italienischen Déepalma-Künstler Rosario Galati.

In bewährter Déepalma-Manier liefert auch „Ibiza Winter Moods, Vol. 3“ mit einer feinen Auswahl an Tracks internationaler Künstler ibizenkisches Lebens- und Sommergefühl frei Haus. Die so vielschichtige wie abwechslungsreiche Zusammenstellung dreier Mixe unterschiedlicher Couleur bietet ein prima RundumWohlfühl-Paket.

Der „Lounge Moods“-Mix lädt mit relaxtem House und Deep House von Künstlern wie Gorge, Martin Waslewski, Michel Cleis oder Hanne & Lore zum winterlichen Entspannen ein, gefolgt vom „House Grooves“-Mix, dem partytauglichen zweiten Teil der Kopplung, mit energiegeladenem House und Tech House aus den Federn von David Penn, Sandy Rivera, Purple Disco Machine, Claptone oder Mark Knight. Abschließend wird die Session mit den „Afterhour Visions“, inklusive CamelPhat, Maya Jane Coles, Tube & Berger, andhim und Kölsch, gekonnt abgerundet, so dass sich die kalten Monate gut überbrücken lassen. Der nächste Sommer kommt bestimmt.

ARMIN VAN BUUREN x THE STICKMEN PROJECT „No Fun“

19. November 2021 – Armin van Buuren ist bekannt dafür mit außergewöhnlichen Acts zusammenzuarbeiten und seine brandneue Veröffentlichung „No Fun“ unterstreicht das noch einmal eindrucksvoll.

Für die Single hat sich der niederländische DJ- und Produzent mit der Social-Media-Sensation The Stickmen Project zusammengeschlossen, die allein bei TikTok mit 5,5 Millionen Followern aufwarten können. „No Fun“ streckt denen die Zunge raus, die schlechte Stimmung verbreiten wollen und ist mal wieder ein Club-Track par excellence.

Armin van Buuren: „Ich war begeistert von der Coverversion, die The Stickmen Project von meinem Song ‚Ping Pong‘ gemacht haben. Das hat in mir Kreativität entfacht, und kurz darauf habe ich mich im Studio mit ihnen wiedergefunden, um an diesem Track zu arbeiten. Ich hoffe, dass alle eine gute Zeit haben, wenn sie ‚No Fun‘ hören!“

The Stickmen Project: „Armin van Buuren ist einer der legendärsten DJs und Produzenten unserer Zeit und es war eine Ehre, mit ihm an ‚No Fun‘ zu arbeiten. Wir sind so stolz auf diesen Song und können es kaum erwarten, dass die Welt ihn hört!“

DYMD "Echoes"

DYMD „Echoes“

Newcomer DJ & Producer Duo Dymd veröffentlicht ihre neue Single „Echoes“.

DYMD "Echoes"
DYMD „Echoes“
Angefangen haben die 20 und 22 Jahre alten Brüder Julian und Oliver bereits vor einigen Jahren: Anfangs auf dem MacBook eigenen Programm „GarageBand“. Schnell fuchsten sich die beiden ins Produzieren hinein und legten dann zusammen, um sich ein professionelleres Programm zu holen. Und damit fing die „Sucht“ -wie die beiden selbstironisch sagen- dann an, denn sie sind seitdem so gut wie jede freie Minute am Produzieren!

Aufmerksamkeit erlangten die beiden durch Coverversionen z.B. von „Surf Mesa – ily (I love you baby)“ oder „Amy Winehouse – Back To Black“ und dann auch durch eigene Singles wie „Changes“ oder „Armor Up“.

„Echoes“ verbildlicht die schlechte Angewohnheit, dass man vieles im Leben zu sehr überdenkt, denn am Ende sind diese negativen Gedanken meist nur „Echos im eigenen Kopf“. Julian sagt: „Ich denke mal, dass sich viele, vor allem in der aktuellen Situation, in den Song hineinversetzen können. Jeder von uns hat wahrscheinlich in der letzten Zeit über irgendetwas zu viel nachgedacht… und genau diesem Gefühl soll „Echoes“ entgegen spielen.“ Die Message wird von einer modernen Soundkulisse untermalt, welche Kraft und Halt vermitteln soll und einem helfen soll, die dunklen Gedanken einfach mal für 3 Minuten loszulassen.

JAXX INC. „I Need Your Love“

Der französische DJ / Produzent Jaxx Inc. wird beeinflusst von House Music, Groovy & Jackin House, French & Chicago House, Tech-House und einem Hauch von sanftem Techno.

Nach einem schüchternen Start mit Bigroom-Sounds vor einigen Jahren ist er wieder zu seinen Wurzeln zurückgekehrt. Er veröffentlichte Musik auf Labels wie Smash The House, Ego Music, Dirty Dutch oder Kontor Records. Zudem produzierte er Remixes für Künstler wie u.a. Sam Feldt oder Like Mike. Jaxx Inc. spielte darüber hinaus seine DJ-Sets in Clubs und auf Festivals in Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Kroatien und Ibiza und erhielt bereits Support von DJ-Größen wie Tiësto, Dimitri Vegas & Like Mike, Bob Sinclar, Claptone, NERVO und vielen mehr …

Nun meldet sich der Franzose mit seiner neuen Single „I Need Your Love“ zurück.

„Jaxx Inc. – I Need Your Love“ erscheint am 12.11.21 als Stream & Download.

JAXX INC.
I Need Your Love
VÖ: 12.11.2021
Label: Kontor Records

Linkfire: https://ktr.lnk.to/INeedYourLove

liquidfive – DROWN

liquidfive veröffentlicht mit „Drown“ seine bereits neunte Single in diesem Jahr, ein Song der perfekt in den Herbst passt, eine Mischung aus Dance, Pop und Electro, mit einer Atmosphäre die dich zum Tanzen bringt …versuche nicht zu ertrinken!

Die Idee zum Song hatte ich schon lange in der Schublade, aber irgendwie hat mir das Backing und der Sound nie gefallen, bis ich vor kurzem eine Idee entwickelt habe mit der ich zufrieden war und mir gesagt habe das es ´DAS´ ist – …hier ist nun mein neuer Song. Ich hoffe sehr das er euch gefällt und freue mich über jede Unterstützung. Diesmal ist auch wieder ein Club Mix dabei für alle denen die Extended nicht genug für die Tanzfläche knallt!

Martin Maximilian Kotzur aka liquidfive – Producer. DJ. Songwriter.

Hinter liquidfive steht in erster Linie Musikenthusiast Martin Maximilian Kotzur, der die Marke bereits 2011 als Bandprojekt gegründet hat. Es stellte sich in der Folge jedoch heraus, dass dieser seine musikalischen Ideen viel besser als Produzent und DJ verwirklichen kann. Nach diesem Entschluss ergab sich die Zusammenarbeit mit dem deutschen Musikproduzenten und Songwriter Jaxon Bellina, die gemeinsam unter anderem das Musiklabel 5L-Records gründeten.

MOUNT, Sound Factory & JUSTN X - Higher Love

MOUNT, Sound Factory & JUSTN X – Higher Love

Nach dem Dance-Smasher „Boom Boom“ im Zusammenspiel mit Alessia Labate erscheint mit „Higher Love“ nun die zweite Single von MOUNT auf RCA.

MOUNT, Sound Factory & JUSTN X - Higher Love
MOUNT, Sound Factory & JUSTN X – Higher Love

Der österreichische Producer wurde mit der Veröffentlichung mehrerer Remixe und Originals bekannt, die zusammen bis dato bemerkenswerte 100 Millionen Streams erzielen konnten. Mit offiziellen Remixen von 83, Broods, Tom Odel, MilkyChance und Filous hat er innerhalb weniger Monate vier HypeMachine-Top5-Spots erklommen. „Something Good“, MOUNTs erster Original-Track, debütierte auf Platz 10 der Shazam UK Charts und wurde seit seiner Veröffentlichung mehr als 35 Millionen Mal gestreamt. Es wurde von niemand anderem als Pete Tong als der essentielle neue Track auf BBC Radio1 vorgestellt und anschließend in die A-Playliste von BBC Radio1 aufgenommen.

Mit „Higher Love“ taucht MOUNT nun in deepere Dance-Pop-Gefilde ein. Das erste Demo zur Nummer entstand mit seinem Kumpel und SIN-Producer Marvin. Anschließend wanderte das Layout zu JUSTN X, der sich an Lyrics und Vocals setzte. Für den Feinschliff konnte MOUNT schließlich Raffi von der Sound Factory überzeugen, der vor allem für seine außergewöhnlichen Sounddesign Skills bekannt ist.

Timmy Trumpet, Cascada und Harris & Ford ‚Never Let Me Go‘

Timmy Trumpet, Cascada und Harris & Ford schließen sich für die kraftvolle Collab ‚Never Let Me Go‘ zusammen

'Never Let Me Go'
‚Never Let Me Go‘

„Never Let Me Go“ ist eine euphorische Hymne, die in den Clubs rund um den Globus für Schlagzeilen sorgen wird. Als einer der größten Dance-Acts, die jemals aus Deutschland kamen, bringt Cascada ein hohes Maß an Wertschätzung in eine Zusammenarbeit mit den angesagtesten DJs Timmy Trumpet sowie Harris & Ford.

„Never Let Me Go“ bietet die vertrauten Vocals von Cascada‘s Frontfrau Natalie Horler und versetzt die Musikliebhaber in die Zeit zurück, in der Smash-Hits wie „Everytime We Touch“ und „Evacuate The Dancefloor“ die Oberhand hatten.

Die massive Produktion bietet triumphale, überlebensgroße Melodien und Timmys freches Flair. Die mitreißenden Breakdowns werden die Tanzflächen mit Energie überfluten und die Zuhörer dazu bringen, die ganze Nacht lang die Fäuste zu schwingen.

 „Cascada sind die Könige der Dance Music. Ihre Musik ist unbestreitbar erhebend und gibt jedem ein gutes Gefühl. Es war mir eine Ehre, endlich mit ihnen zusammenzuarbeiten“

TIËSTO UND AVA MAX „THE MOTTO“

TIËSTO UND AVA MAX TUN SICH ZUSAMMEN UM DIE WILDE PARTY-HYMNE „THE MOTTO“ ZU VERÖFFENTLICHEN

Die mit dem GRAMMY® Award und vielfach Platin ausgezeichnete internationale Ikone Tiësto hat sich für „The Motto“ mit der Power-Pop-Ikone Ava Max zusammengetan – ein rasanter Dance-Banger, der jeden wieder in Stimmung bringt, wenn sich die Welt öffnet und die Party wieder beginnt! Der Song ist die 3. Single aus Tiëstos bald erscheinendem Album bei Atlantic Records.

Der Song wurde zusammen mit einem Musikvideo unter der Regie von Christian Breslauer veröffentlicht. Hier machen Tiësto und Ava Max eine Zeitreise zu einer Party in den 1920er Jahren. Das Musikvideo feierte seine Sendepremiere auf MTV Live, MTVU und auf dem ViacomCBS Times Square Billboard:

„Ava ist ein so aufregendes junges Talent und ihre wunderschöne Stimme verleiht dem Song so viel Tiefe – ich kann es kaum erwarten, dass die Welt unsere Zusammenarbeit hört. The Motto‘ ist die Partyhymne, die uns bis ins Jahr 2022 tanzen lässt, während wir ein verrücktes Jahr abschließen“, sagt Tiësto.

Madism x Kigali feat. Sofía Martín – Obsesión

Mit “Obsesión” veröffentlichen der belgische DJ Madism und sein Kollabopartner Kigali ihre dritte Single, nach „BTL“ und „Tell Me“, welche beide eher dieses Jahr erschienen und innerhalb der Dance-Szene für Furore sorgten.

Madism x Kigali feat. Sofía Martín – Obsesión
Madism x Kigali feat. Sofía Martín – Obsesión
Für den Remake des 2002er Hits „Obsesión“ von Aventura holten sich die beiden die wunderbare Sängerin Sofía Martín an Bord.

Der niederländische Produzent Madism kam quasi über Nacht und etablierte sich als einer der nachgefragtesten DJs seiner Zeit. Mit seinem Tropical/deep sound hat der 29-jährige mittlerweile für alle Größen des Genres Remixe angefertigt – so hat er bisher unter anderem mit Lewis Capaldi, James Arthur, Dermot Kennedy, Sam Smith , JP Saxe, Julia Michaels, The Killers, James Bay, Paloma Faith, Zoe Wees, Ella Henderson zusammenarbeiten dürfen. Seine Remixe und eigenen Singles können über 100 Millionen Streams über alle Plattformen verzeichnen.

Linkfire: https://kigali.lnk.to/Obsesion

Madism x Kigali feat. Sofía Martín – Obsesión
RCA/Famouz Records
29.11.2021

OLIVER MOLDAN FEAT. ÉMILIE RACHEL – LAST REQUEST

OLIVER MOLDAN FEAT. ÉMILIE RACHEL – LAST REQUEST

Seit fast dreißig Jahren ist Oliver Moldan eine feste Größe in der internationalen Musikszene.

OLIVER MOLDAN FEAT. ÉMILIE RACHEL – LAST REQUEST
OLIVER MOLDAN FEAT. ÉMILIE RACHEL – LAST REQUEST
Der DJ und Producer aus dem Rheinland kann auf nicht weniger als 500 Veröffentlichungen zurückblicken, er lieferte Remixe für die ganz Großen ab – Robin Schulz, David Quetta Hügel, James Blunt, Feder, Ed Sheeran, Rudimental, Adam Lambert, um nur einige zu nennen.

Er ist in der internationalen Clubszene zu Hause, angefangen von seiner Residency im legendären deutschen Club Tribehouse bis hin zu Shows beim Global Gathering Festival in England, dem Sunrise Festival in Poland oder dem Ultra Festival in den USA, wo er mit seinen Künsten an drei Decks und einer Mischung aus House und Tech House die Massen bewegt.

Zusammen mit der britischen Sängerin Émilie Rachel präsentiert er nun die neue Single „Last Request“, welche am 24.09. als Stream & Download veröffentlicht wird.

OLIVER MOLDAN FEAT. ÉMILIE RACHEL
LAST REQUEST

VÖ: 10.09.2021

TAKIS „SEASON 1: WELCOME HOME“

TAKIS VERÖFFENTLICHT LANG ERWARTETES DEBÜTALBUM: „SEASON 1: WELCOME HOME“

„Man kann sich nicht davor verstecken, woher man kommt. Egal, wie sehr man es versucht.“ Diese Worte bringen das sieben Titel umfassende Debütalbum von Takis auf den Punkt. „Season 1: Welcome Home“ ist geprägt von der Lebensgeschichte des Kanadiers, in der sich viele wiederfinden werden, sowie seinem Talent verschiedenste Künstler zusammenzubringen.

Dieses erste Albumkapitel besteht aus hochkarätigen Kollaborationen mit Grammy-Gewinnern wie Ant Clemons und Allan Kingdom sowie anderen Schwergewichten aus Kanada wie Shaun Frank, Goodie Grace, Jamie Fine und Always Never. Takis erzählt darin von der verwirrenden Hassliebe zu seiner Heimatstadt, seinem Drang, Neues zu entdecken und dem Ziel, sich einen Namen zu machen. Es wurde zu einer Geschichte über die Suche nach Akzeptanz und den Stolz derer, die man zurücklässt.

„Season 1: Welcome Home“ bringt Takis‘ inneren Perfektionisten und Geschichtenerzähler zum Vorschein und ist mehr als nur eine Sammlung lyrisch inspirierter, gut durchdachter Songs. Es ist ein Leitstern für alle, die gegen den Strom und die mächtige Nostalgie ihrer Heimat eine eigene Person werden wollen.

DJ Sammy & Alessia „Labate Bet On Me“

„Bet On Me“ ist der neue Track von DJ Sammy & Alessia Labate. Und mit Sicherheit setzen wir auf die beiden, denn dieser Song ist ein frischer Club-Smasher. Für den Track hat EDM-Sängerin und Songwriterin Alessia mit dem US-amerikanischen und britischen Nr. 1-Hitproduzenten und 2-fachen DJ Mag Top 100-Artist DJ Sammy zusammengearbeitet.

Nach der Veröffentlichung ihrer Debütsingle im Januar 2019 unterschrieb Alessia Labate bei einer in New York ansässigen Managementagentur. Dann begann sie zu reisen, um mit Produzenten und Songwritern aus der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, während sie gleichzeitig eine Vielzahl an Veröffentlichungen herausbrachte. Ihre Fähigkeiten werden in der EDM-Szene sehr geschätzt; und ihre Zusammenarbeit wurde von Playlists und führenden EDM-Radiosendungen wie Nicky Romeros Protocol Radio und Martin Garrix Radio unterstützt.

Die Editorial Playlists von Labate umfassen: New Music Friday, Friday Cratediggers, Tokyo Beat Club, Dance Brandneu, Dance Rising, Hot New Dance, Dance Covers, Fresh Finds und Fresh Finds: Basement. Labates erster Live-Auftritt ihrer neuen Songs fand beim Unlock Festival statt, einem Wohltätigkeitsfestival der NBC Universal-Volontäre, um Geld für die Prince’s Trust Charity Initiative Million Makers zu sammeln.

„Kontor Top Of The Clubs“ Volume 91

„Kontor Top Of The Clubs“ Volume 91

Die „Kontor Top Of The Clubs“, Deutschlands #1 DJ-Mix Compilation, versorgt auch mit der Volume 91 alle Fans elektronischer Musik mit den besten Club, Dance, House & Mainstage Tunes.

„Kontor Top Of The Clubs“ Volume 91
„Kontor Top Of The Clubs“ Volume 91
Abgemischt in drei exklusiven DJ-Mixen von JEROME, MARKUS GARDEWEG & NEPTUNICA, ist das Ergebnis über dreieinhalb Stunden Sound zum Aufdrehen & Abgehen, den es so auf keiner anderen Compilation zu hören gibt.

Mit dabei sind Tracks von TINLICKER & HELSLOOT + JOEL CORRY X JAX JONES + CALVIN HARRIS + LOST FREQUENCIES + CLEAN BANDIT X TOPIC + GALANTIS & DAVID GUETTA + ALAN WALKER & ALOK FEAT. IMANBEK + ARMIN VAN BUUREN & TIMMY TRUMPET + MIKE WILLIAMS & FELIX JAEHN + DIMITRI VEGAS & LIKE MIKE + JEROME & ANGEMI + ATB + HBz + YOUNOTUS X LIZOT + HARRIS & FORD + LOUD LUXURY und vielen mehr!

Auf einer vierten Extra-CD finden sich außerdem ausgewählte Einzeltracks von CD 1-3, ungemixt und in voller Spiellänge.

Mit dem Minimix in die Compilation reinhören:

AVAION & Why So Sad – „Fallin'“

Nachdem sowohl AVAION als auch Why So Sad kürzlich mit ihren eigenen Releases durch die Decke gegangen sind, markiert die erste gemeinsame Single „Fallin`“ nun für beide Künstler einen wichtigen Punkt in ihrer Zusammenarbeit.

Während sie ihre jeweils ganz eigenen Trademark-Sounds entwickelt und sich eine loyale Fanbase aufgebaut haben, feiert die neue Single ihre Gemeinsamkeiten und ihre gemeinsame Botschaft.

Mit „Fallin’“ legen AVAION und Why So Sad nun eine beeindruckende Single vor, die den Karrieren der beiden Künstler nochmal einen riesigen Extra-Schub verleihen
wird.

Mit „Fallin’“ knüpfen sowohl AVAION als auch Why So Sad nahtlos an ihre jüngsten Einzelerfolge an. Why So Sad konnten 17 Millionen Gesamtstreams ihrer Single „Out Of Time“ sowie über 3,5 Millionen Views des begleitenden Clips generieren (5,1 Millionen auf dem Tastemaker-Kanal Elect Music).

Der Track steht in Südafrika momentan kurz vor dem Gold-Status. Und auch AVAION konnte mit seiner Single „Pieces“ einen enormen Popularitätsschub verbuchen. Alleine auf Spotify knackte er die 32-Millionen-Stream-Marke und wurde kürzlich in Südafrika mit Platin ausgezeichnet.