Schlagwort-Archive: Dance

LØWE - KAPSTADT

LØWE – KAPSTADT

Kay Godlewski alias LØWE wuchs als ein Kind der 90er im Ruhrgebiet auf. In seinem Nachnamen findet sich „Lew“, das polnische Wort für Löwe, wieder, weshalb Kay unter dem Pseudonym LØWE veröffentlicht. Seine Musik ist buchmalerisch und emotional, aber einfach. Pop, aber dennoch ohne Grenzen. Kay steckt LØWE gezielt in keine Schublade. Die Leichtigkeit und Tiefe seiner Songs entfalten sich in immer neuem Gewand.

LØWE - KAPSTADT
LØWE – KAPSTADT
LØWE ist Fernweh, Liebe und Tanzen.„Für zehn Tage Koffer gepackt, daraus Hundert gemacht, weil mit dir alles passt“.

Seine Debütsingle „Kapstadt“ erzählt von Aufbruchstimmung, Energie und Angst. Entstanden auf einem kleinen Balkon, in einer Zeit, die für uns alle neu und ungewiss war – und vielleicht immer noch ist.

„Ich bin gefangen im tiefen Grau, die Luft ist verbraucht im Plattenbau. Dreh meine Runden, leck meine Wunden, ich bin hier raus.“ Kays musikalische Reise begann, als er 14 Jahre alt war. In der Zeit der Boybands und des Raps schrieb er eigene Songs, statt nur so zuzuhören. Er spielte in verschiedenen Bands und über 500 Konzerte, war für den popNRW-Preis nominiert, belegte den zweiten Platz beim School-Jam-Festival und spielte in seiner Heimatstadt auf einem der größten Rock-Pop Festivals in Europa: Bochum Total.

SAY SAY FEAT. CHRIS HOWARD - UNDERWATER

SAY SAY FEAT. CHRIS HOWARD – UNDERWATER

Nachdem sie zuletzt energiegeladene Tracks wie “Stories“ und “Jump“ veröffentlicht haben, wagen SAY SAY den Sprung ins kalte Wasser und zeigen sich mit ihrer neuen Single von einer ganz anderen Seite.

SAY SAY FEAT. CHRIS HOWARD - UNDERWATER
SAY SAY FEAT. CHRIS HOWARD – UNDERWATER
„Underwater“ (feat. Chris Howard) ist eine entspannte und klavierbasierte Deep-House-Produktion, bei denen Dance-Liebhabern das Wasser im Mund zusammenläuft.

Das deutsche DJ- und Produzenten-Duo SAY SAY besteht aus dem Münchener AY AY und dem Düsseldorfer Seizo. AY AY ist ein mit Diamant ausgezeichneter Produzent, der u.a. schon für Felix Jaehn, Galantis, Lena und Glasperlenspiel arbeitete und damit die Top 3 in Italien sowie die Top 60 in Deutschland erreichte. Seizo legte neben Gigs in Italien und Kroatien u.a. auch beim Parookaville, Airbeat One und im Kölner Bootshaus auf, remixte Lost Frequencies und verzeichnet für seine Single “Oh Baby“ bereits über 20 Millionen Streams. Nachdem die beiden sich 2016 kennengelernt haben, schlossen sie sich nach Jahren der beruflichen Freundschaft schließlich zu SAY SAY zusammen. Als Duo veröffentlichten sie bereits zwei Singles und steuerten einen Remix für MAKJ bei.

NORA EN PURE – SIGN OF THETIMES

Die Queen of Deep House, Nora en Pure, liefert mit „Sign Of The Times“ eine mitreißende, ergreifende Single und damit den perfekten Abschluss für das Jahr 2021.

NORA EN PURE – SIGN OF THETIMES
NORA EN PURE – SIGN OF THETIMES

Mit einer meisterhaften Mischung aus klassischen Instrumenten, fließenden Synthesizern und einer tiefen Bassline, zeigt dieser stimmungsvolle Track Nora‘s enorme Produktionsfähigkeiten und fügt ihrem herausragenden Backkatalog einen weiteren majestätischen Track hinzu.

Nach einem Jahr voller eindrucksvoller Releases, darunter ‚Oblivion‘, ‚Aquatic‘, ‚Monsoon‘, ‚Life On Hold‘ und ‚Tantrum‘, bleibt Nora En Pure mit ihrem bezaubernden und einzigartigen Sound weiterhin an der Spitze der Musikszene!

NORA EN PURE
SIGN OF THETIMES
VÖ: 10.12.21

MIKE CANDYS & LUNAX – LOVE U SO

Mit einem bemerkenswerten Katalog an Chartstürmern, hat sich die Schweizer Hitmaschine Mike Candys im Laufe seiner Karriere zu einer prägenden Größe entwickelt.

MIKE CANDYS & LUNAX – LOVE U SO
MIKE CANDYS & LUNAX – LOVE U SO
Nachdem er in diesem Jahr bereits drei große Singles veröffentlicht hat (Vibe, Lonely Again, Flexin), setzt der talentierte maskierte Produzent seinen beeindruckenden Lauf von 2021 mit seiner gewaltigen Single Love U So zusammen mit der deutschen DJ LUNAX fort!

Mit über 65 Millionen Streams auf ihren Songs, über einer Million monatlichen Hörern auf Spotify und über 10 Millionen Views auf ihre Musikvideos wurde LUNAX zur anhaltend erfolgreichsten Künstlerin im Slap House Genre des vergangenen Jahres. Die 19-jährige “AJ“, startete vor vier Jahren mit der Musik und bekam ihren großen Durchbruch im Frühjahr 2020 unter dem Künstlernamen “LUNAX“.

Neben ihren großen Liveshows, wie z.B. SIO Festival Berlin & Electriczone Festival in der Schweiz, kann LUNAX auch mit ihren Radio und TV Sets überzeugen. So ist sie zum einen regelmäßig auf dem TV Sender Deluxe TV mit ihren Sets zu sehen, sowie bei den größten deutschen Radio Sendern wie BigFM & Energy zu hören.
Mit ihrer gemeinsamen Dance-Hymne “Love U So“ präsentieren sie einen Club-Banger der Spitzenklasse. Wenn du zu diesem Song tanzt, scheint alles andere unwichtig!

Déepalma Ibiza „Winter Moods, Vol. 3“

Déepalma Records veröffentlicht am 10. Dezember die dritte Ausgabe seiner Winter-Compilationreihe ‚Ibiza Winter Moods’.

Palmen, eisgekühlte Cocktails und Meeresrauschen – all das rückt im Winter in weitere Ferne und kann doch ganz einfach musikalisch in die eigenen vier Wände zurückgeholt werden. Während der Winter Einzug hält und sich der Sommer in eine verblassende Erinnerung transformiert, präsentiert das deutsche Deep House-Label Déepalma die dritte Ausgabe seiner beliebten ‚Winter Moods’-Reihe – wie gewohnt zusammengestellt und gemixt von Labelchef Yves Murasca und dem italienischen Déepalma-Künstler Rosario Galati.

In bewährter Déepalma-Manier liefert auch „Ibiza Winter Moods, Vol. 3“ mit einer feinen Auswahl an Tracks internationaler Künstler ibizenkisches Lebens- und Sommergefühl frei Haus. Die so vielschichtige wie abwechslungsreiche Zusammenstellung dreier Mixe unterschiedlicher Couleur bietet ein prima RundumWohlfühl-Paket.

Der „Lounge Moods“-Mix lädt mit relaxtem House und Deep House von Künstlern wie Gorge, Martin Waslewski, Michel Cleis oder Hanne & Lore zum winterlichen Entspannen ein, gefolgt vom „House Grooves“-Mix, dem partytauglichen zweiten Teil der Kopplung, mit energiegeladenem House und Tech House aus den Federn von David Penn, Sandy Rivera, Purple Disco Machine, Claptone oder Mark Knight. Abschließend wird die Session mit den „Afterhour Visions“, inklusive CamelPhat, Maya Jane Coles, Tube & Berger, andhim und Kölsch, gekonnt abgerundet, so dass sich die kalten Monate gut überbrücken lassen. Der nächste Sommer kommt bestimmt.

BORGORE – SLAUGHTERHOUSE (EP)

Nachdem in den vergangenen Wochen bereits die Vorboten „FYPM“ (feat. Jonathan) und „Sexy Boi” erschienen sind, hat Borgore nun seine mit Spannung erwartete Drei-Track-EP „Slaughterhouse“ veröffentlicht. Ausgestattet mit einem crispy Bass-House-Sound zeigt der rennomierte Dubstep-Pionier mit dieser EP, dass er keine Angst davor hat, seine Komfortzone zu verlassen.

Mit den bereits erwähnten „FYPM“ und „Sexy Boi“ sowie seinem neuen Track „Shadows“ (& Iván Reich feat. Jonathan.) stellt der Israeli seine Vielseitigkeit unter Beweis und erschüttert die Grundfesten der Clubs und Festivals, in denen er auflegt.

„Wenn ich in meinem Studio sitze, zwinge ich mich nie dazu, an einem bestimmten Sound zu arbeiten“, sagt Borgore. „Auch, wenn Dubstep das Genre ist, was die meisten mit mir verbinden, habe ich erfolgreiche Tracks in allen möglichen Stilrichtungen in meinem Katalog, darunter auch ein kleines Jazz-Album. In den letzten Jahren und vor allem während dieser Reise der Selbsterkundung durch die Pandemie fühlte ich mich mehr und mehr zu Tech House und Techno hingezogen.

Diese EP ist der Beginn meiner Suche nach einem neuen Sound, den ich im Kopf habe, einem Genre, das man noch nicht genau benennen kann. Für den Moment nenne ich es also ‚Slaughterhouse‘.“

THOBY – I WANNA KNOW YOU

THOBY – I WANNA KNOW YOU

Thoby ist mit einem riesengroßen Wurf zurück bei Kontor Records.

THOBY – I WANNA KNOW YOU
THOBY – I WANNA KNOW YOU
Die Idee, die hinter seiner neuen Nummer steckt ist einfach, Thoby will zurück zu seinen Wurzeln und dabei seinen aktuellen Sound nicht aus den Augen verlieren!

Das Ergebnis ist „I Wanna Know You“, ein mit 142 BPM treibender Track, der von einer traumhaft schönen, energiegeladenen Vocalline und seiner Melodie lebt, die beide in einem infernalischen Shuffle Drop ihren Höhepunkt finden. Ein Absoluter Peak Time Kracher mit großem kommerziellen Club und Hit Potential.

THOBY
I WANNA KNOW YOU
VÖ: 26.11.21

ARMIN VAN BUUREN x THE STICKMEN PROJECT „No Fun“

19. November 2021 – Armin van Buuren ist bekannt dafür mit außergewöhnlichen Acts zusammenzuarbeiten und seine brandneue Veröffentlichung „No Fun“ unterstreicht das noch einmal eindrucksvoll.

Für die Single hat sich der niederländische DJ- und Produzent mit der Social-Media-Sensation The Stickmen Project zusammengeschlossen, die allein bei TikTok mit 5,5 Millionen Followern aufwarten können. „No Fun“ streckt denen die Zunge raus, die schlechte Stimmung verbreiten wollen und ist mal wieder ein Club-Track par excellence.

Armin van Buuren: „Ich war begeistert von der Coverversion, die The Stickmen Project von meinem Song ‚Ping Pong‘ gemacht haben. Das hat in mir Kreativität entfacht, und kurz darauf habe ich mich im Studio mit ihnen wiedergefunden, um an diesem Track zu arbeiten. Ich hoffe, dass alle eine gute Zeit haben, wenn sie ‚No Fun‘ hören!“

The Stickmen Project: „Armin van Buuren ist einer der legendärsten DJs und Produzenten unserer Zeit und es war eine Ehre, mit ihm an ‚No Fun‘ zu arbeiten. Wir sind so stolz auf diesen Song und können es kaum erwarten, dass die Welt ihn hört!“

DYMD "Echoes"

DYMD „Echoes“

Newcomer DJ & Producer Duo Dymd veröffentlicht ihre neue Single „Echoes“.

DYMD "Echoes"
DYMD „Echoes“
Angefangen haben die 20 und 22 Jahre alten Brüder Julian und Oliver bereits vor einigen Jahren: Anfangs auf dem MacBook eigenen Programm „GarageBand“. Schnell fuchsten sich die beiden ins Produzieren hinein und legten dann zusammen, um sich ein professionelleres Programm zu holen. Und damit fing die „Sucht“ -wie die beiden selbstironisch sagen- dann an, denn sie sind seitdem so gut wie jede freie Minute am Produzieren!

Aufmerksamkeit erlangten die beiden durch Coverversionen z.B. von „Surf Mesa – ily (I love you baby)“ oder „Amy Winehouse – Back To Black“ und dann auch durch eigene Singles wie „Changes“ oder „Armor Up“.

„Echoes“ verbildlicht die schlechte Angewohnheit, dass man vieles im Leben zu sehr überdenkt, denn am Ende sind diese negativen Gedanken meist nur „Echos im eigenen Kopf“. Julian sagt: „Ich denke mal, dass sich viele, vor allem in der aktuellen Situation, in den Song hineinversetzen können. Jeder von uns hat wahrscheinlich in der letzten Zeit über irgendetwas zu viel nachgedacht… und genau diesem Gefühl soll „Echoes“ entgegen spielen.“ Die Message wird von einer modernen Soundkulisse untermalt, welche Kraft und Halt vermitteln soll und einem helfen soll, die dunklen Gedanken einfach mal für 3 Minuten loszulassen.

JAXX INC. „I Need Your Love“

Der französische DJ / Produzent Jaxx Inc. wird beeinflusst von House Music, Groovy & Jackin House, French & Chicago House, Tech-House und einem Hauch von sanftem Techno.

Nach einem schüchternen Start mit Bigroom-Sounds vor einigen Jahren ist er wieder zu seinen Wurzeln zurückgekehrt. Er veröffentlichte Musik auf Labels wie Smash The House, Ego Music, Dirty Dutch oder Kontor Records. Zudem produzierte er Remixes für Künstler wie u.a. Sam Feldt oder Like Mike. Jaxx Inc. spielte darüber hinaus seine DJ-Sets in Clubs und auf Festivals in Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Kroatien und Ibiza und erhielt bereits Support von DJ-Größen wie Tiësto, Dimitri Vegas & Like Mike, Bob Sinclar, Claptone, NERVO und vielen mehr …

Nun meldet sich der Franzose mit seiner neuen Single „I Need Your Love“ zurück.

„Jaxx Inc. – I Need Your Love“ erscheint am 12.11.21 als Stream & Download.

JAXX INC.
I Need Your Love
VÖ: 12.11.2021
Label: Kontor Records

Linkfire: https://ktr.lnk.to/INeedYourLove

liquidfive – DROWN

liquidfive veröffentlicht mit „Drown“ seine bereits neunte Single in diesem Jahr, ein Song der perfekt in den Herbst passt, eine Mischung aus Dance, Pop und Electro, mit einer Atmosphäre die dich zum Tanzen bringt …versuche nicht zu ertrinken!

Die Idee zum Song hatte ich schon lange in der Schublade, aber irgendwie hat mir das Backing und der Sound nie gefallen, bis ich vor kurzem eine Idee entwickelt habe mit der ich zufrieden war und mir gesagt habe das es ´DAS´ ist – …hier ist nun mein neuer Song. Ich hoffe sehr das er euch gefällt und freue mich über jede Unterstützung. Diesmal ist auch wieder ein Club Mix dabei für alle denen die Extended nicht genug für die Tanzfläche knallt!

Martin Maximilian Kotzur aka liquidfive – Producer. DJ. Songwriter.

Hinter liquidfive steht in erster Linie Musikenthusiast Martin Maximilian Kotzur, der die Marke bereits 2011 als Bandprojekt gegründet hat. Es stellte sich in der Folge jedoch heraus, dass dieser seine musikalischen Ideen viel besser als Produzent und DJ verwirklichen kann. Nach diesem Entschluss ergab sich die Zusammenarbeit mit dem deutschen Musikproduzenten und Songwriter Jaxon Bellina, die gemeinsam unter anderem das Musiklabel 5L-Records gründeten.

MOUNT, Sound Factory & JUSTN X - Higher Love

MOUNT, Sound Factory & JUSTN X – Higher Love

Nach dem Dance-Smasher „Boom Boom“ im Zusammenspiel mit Alessia Labate erscheint mit „Higher Love“ nun die zweite Single von MOUNT auf RCA.

MOUNT, Sound Factory & JUSTN X - Higher Love
MOUNT, Sound Factory & JUSTN X – Higher Love

Der österreichische Producer wurde mit der Veröffentlichung mehrerer Remixe und Originals bekannt, die zusammen bis dato bemerkenswerte 100 Millionen Streams erzielen konnten. Mit offiziellen Remixen von 83, Broods, Tom Odel, MilkyChance und Filous hat er innerhalb weniger Monate vier HypeMachine-Top5-Spots erklommen. „Something Good“, MOUNTs erster Original-Track, debütierte auf Platz 10 der Shazam UK Charts und wurde seit seiner Veröffentlichung mehr als 35 Millionen Mal gestreamt. Es wurde von niemand anderem als Pete Tong als der essentielle neue Track auf BBC Radio1 vorgestellt und anschließend in die A-Playliste von BBC Radio1 aufgenommen.

Mit „Higher Love“ taucht MOUNT nun in deepere Dance-Pop-Gefilde ein. Das erste Demo zur Nummer entstand mit seinem Kumpel und SIN-Producer Marvin. Anschließend wanderte das Layout zu JUSTN X, der sich an Lyrics und Vocals setzte. Für den Feinschliff konnte MOUNT schließlich Raffi von der Sound Factory überzeugen, der vor allem für seine außergewöhnlichen Sounddesign Skills bekannt ist.

Timmy Trumpet, Cascada und Harris & Ford ‚Never Let Me Go‘

Timmy Trumpet, Cascada und Harris & Ford schließen sich für die kraftvolle Collab ‚Never Let Me Go‘ zusammen

'Never Let Me Go'
‚Never Let Me Go‘

„Never Let Me Go“ ist eine euphorische Hymne, die in den Clubs rund um den Globus für Schlagzeilen sorgen wird. Als einer der größten Dance-Acts, die jemals aus Deutschland kamen, bringt Cascada ein hohes Maß an Wertschätzung in eine Zusammenarbeit mit den angesagtesten DJs Timmy Trumpet sowie Harris & Ford.

„Never Let Me Go“ bietet die vertrauten Vocals von Cascada‘s Frontfrau Natalie Horler und versetzt die Musikliebhaber in die Zeit zurück, in der Smash-Hits wie „Everytime We Touch“ und „Evacuate The Dancefloor“ die Oberhand hatten.

Die massive Produktion bietet triumphale, überlebensgroße Melodien und Timmys freches Flair. Die mitreißenden Breakdowns werden die Tanzflächen mit Energie überfluten und die Zuhörer dazu bringen, die ganze Nacht lang die Fäuste zu schwingen.

 „Cascada sind die Könige der Dance Music. Ihre Musik ist unbestreitbar erhebend und gibt jedem ein gutes Gefühl. Es war mir eine Ehre, endlich mit ihnen zusammenzuarbeiten“

BRANDO – ALL NIGHT

Nach „Party’s Over” und zuletzt „Out Of My League” (mit Kiesza) erscheint mit „All Night” nun die dritte Single der kommenden „Slip N Slide“ EP von Brando.

Mit hallenden Synthesizern, düsteren Bass-Sounds und Brandos unverkennbarer Stimme sorgt der Track für Club-Feeling an jedem Ort.

Der in L.A. ansässige Sänger und Songwriter Brando war die treibende Kraft hinter dem globalen Hit „Body“ mit Loud Luxury, der mittlerweile über 900 Millionen Streams verzeichnen kann.

Inzwischen arbeitete Brando mit Künstlern wie Don Diablo, Matoma, MKLA und CAZZETTE zusammen.

Seine 2020 erschienene Single „Look Into My Eyes“, eine Neuinterpretation von Charles & Eddies „Would I Lie To You“, hielt sich zehn Wochen lang an der Spitze der australischen Airplay-Charts und schaffte es in die Spotify Top 200 in Deutschland und Österreich.

„All Night“ von Brando ist ab sofort überall als Stream & Download verfügbar.

BRANDO – ALL NIGHT
VÖ: 05.11.21

TIËSTO UND AVA MAX „THE MOTTO“

TIËSTO UND AVA MAX TUN SICH ZUSAMMEN UM DIE WILDE PARTY-HYMNE „THE MOTTO“ ZU VERÖFFENTLICHEN

Die mit dem GRAMMY® Award und vielfach Platin ausgezeichnete internationale Ikone Tiësto hat sich für „The Motto“ mit der Power-Pop-Ikone Ava Max zusammengetan – ein rasanter Dance-Banger, der jeden wieder in Stimmung bringt, wenn sich die Welt öffnet und die Party wieder beginnt! Der Song ist die 3. Single aus Tiëstos bald erscheinendem Album bei Atlantic Records.

Der Song wurde zusammen mit einem Musikvideo unter der Regie von Christian Breslauer veröffentlicht. Hier machen Tiësto und Ava Max eine Zeitreise zu einer Party in den 1920er Jahren. Das Musikvideo feierte seine Sendepremiere auf MTV Live, MTVU und auf dem ViacomCBS Times Square Billboard:

„Ava ist ein so aufregendes junges Talent und ihre wunderschöne Stimme verleiht dem Song so viel Tiefe – ich kann es kaum erwarten, dass die Welt unsere Zusammenarbeit hört. The Motto‘ ist die Partyhymne, die uns bis ins Jahr 2022 tanzen lässt, während wir ein verrücktes Jahr abschließen“, sagt Tiësto.